Archive for March, 2010

We just moved in…

Die Kaffeemaschine ist auch schon aufgebaut.

Kickoff

Hello,

es ist soweit wir legen los. Nicht nur hier in dem Blog / Projekttagebuch sondern auch mit großen Schritten in der Wohnung.

Worum es geht? Vielleicht nochmals ein kleiner Abriss worum es geht:

An der HAW Hamburg wird seit 2009 ein Living Place konzipiert, welches sich als konkrete Muster- und Experimentalwohnung ausprägt und es Personen ermöglichen soll, in realistischen Experimenten mehrere Tage auf Probe zu wohnen. In diesem Kontext sollen insbesondere neue Konzepte, wie z.B aus dem Bereich Tangible Computing, erprobt werden. […]
Kern der Untersuchungen im Living Place Hamburg werden Versuche im Kontext des Ambient Intelligence sein, die sich mit situationsadäquatem Verhalten auseinandersetzen. Die typische Sichtweise von Context Aware Computing als intelli- genter adaptiver Umgebung wird dabei ergänzt um Untersuchungen über einfache Interaktionsmodalitäten innerhalb dieser Wohnumgebung mit Hilfe von Tangible Computing als natürliche Eingriffsmöglichkeiten der Bewohner.

(Aus: Gregor, S. et al (2009). Tangible Computing revisited: Anfassbare Computer in Intelligenten Umgebungen)

Vielleicht ist die Zusammenfassung aus dem Projektbericht auch ganz Hilfreich:

Das seit 2009 vorangetriebene Projekt Living Place Hamburg ist ein Labor, welches sich als konkrete Muster- und Experimentalwohnung ausprägt und es Personen ermöglichen soll, in realistischen Experimenten mehrere Tage auf Probe zu wohnen. Das Living Place Ham- burg dient dazu Techniken und Technologien in einen neuen Zusammenhang zu setzten und ebenso neue Technologien zu entwickeln. Ziel ist es, eine Integrationsplattform von Innovation in einer realen Wohnung zu bieten. Auf dieser Basis sollen gemeinsam mit Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft und anderen Bereichen wie Schulen, Kammern etc. neue Konzepte entwickelt und diese im Real-Kontext umgesetzt werden, um ein besseres Verständnis für die Zukunft im digitalen Zeitalter zu schaffen. Szenarien wie beispielsweise situationsadäquates Verhalten der Wohnumgebung, adaptiver Lichtsteuerung, natürlichen Eingriffsmöglichkeiten in Situationsänderungen oder Elementen zur Unterstützung von sozialer Interaktion sind Basis für ein besseres Verständnis von modernen Technologien und deren Einbindung in das tägliche Leben.

Hier in dem Blog soll über den Fortschritt berichtet werden. Was ist und wird passieren? Welche Projekte werden zur Zeit verfolgt. Hinweise auf interessante Projekte, Artikel und Konferenzen sollen hier zu finden sein.

In diesem Sinne, viel Spaß beim bloggen und lesen.

m.