Archive for July, 2010

Interaktiver Laser mit Touch und Gesteneingabe

Wir haben wieder einen Prototypen fertiggestellt: Der interaktive Laserscanner!

Interactive laser with touch and gesture input

Das System besteht aus einem Laser und einer Kamera. Der Laser projiziert auf Anforderung des Benutzers (klopfen auf Tischplatte) Bilder auf die Tischplatte (in diesem Fall “Play, Stop, Skip”), die dann je nach Wunsch mit einer einfachen Geste (darauf zeigen oder drücken) die entsprechende Aktion ändert.

Projekt realisiert durch Simon Alt, in Zukunft verbaut in der Küche des Living Place.

Hamburger Lehrpreis

Dieses Jahr wurde zum zweiten mal der Hamburger Lehrpreis vergeben.  Und zum zweiten mal ist ein Professor des Living Place Hamburg Teams mit dem Lehrpreis ausgezeichnet worden.

Nachdem Gunter Klemke 2009 den Preis bekam hat in diesem Jahr Kai von Luck  den Preis erhalten.

Wir gratulieren Kai von Luck und sind sehr stolz über diese wiederholte Auszeichnung für ein Mitglied des Living Place Hamburg Teams!

Work in Progress

Es ist einiges passiert in den letzten Tagen und Wochen. Hier mal ein kleines Update:

Nach langen Überlegungen, Diskussionen und Planungen haben wir uns entschieden und eine Küche bestellt. Um ein Gefühl für den eingenommenen Raum zu bekommen haben wir und Platzhalter gebastelt und mal geschaut wie viel Platz unsere Küche denn so einnimmt und braucht.

Mit einem Küchenplaner geplant sieht das dann so aus:

Wir haben möglichst viel modular und veränderbar gehalten, dass wir es anpassen und modifizieren können. Unterschiedliche Überlegungen, was man mit einer Küche der Zukunft anstellen kann sind hier zu finden. (Weiteres zum Living Place Hamburg und anderen Projekten gibt es unter www.besteseitederwelt.de)

Desweiteren ist die Ausschreibung für das integrierte Usability Labor abgeschlossen. Hier wird auch fleißig geplant und gearbeitet. Dazu mehr wenn wir ein paar Fotos haben.

Und als letzter Punkt bleibt noch zu sagen, dass wir die Möbel in den nächsten 2 Wochen erwarten. Zwar wird dann noch das ein oder andere fehlen, aber die Grundausstattung dürften wir damit haben.

Wenn alles gut läuft könnte im August die  Wohnung (halbwegs) eingerichtet und das Usability Labor in Betrieb genommen sein.